Die beliebtesten Städte bei Jobsuchenden

Panorama von Berlin - weiterhin eine der beliebtesten Städte für Jobsuchende

Eine neue Studie von Indeed zeigt, dass es die Deutschen weiterhin in die Städte zieht. Ein Großteil der Jobsuchen richtet sich auf die deutschen Großstädte. Berlin nimmt dabei weiterhin Platz eins der beliebtesten Städte bei Jobsuchenden ein, doch auf den Plätzen dahinter tut sich etwas. 

Die größten Städte in Deutschland bleiben weiterhin die stärksten Treiber in Sachen Jobsuche. Indeed hat auf seiner Webseite das Klickverhalten von Jobsuchenden von April 2018 bis März 2019 analysiert. Die Analyse zeigt: Berlin (7,6 %), München (4,5 %) und Hamburg (4,4 %) sind wie im Vorjahr die meistgeklickten Städte. Über ein Viertel aller Klicks von Jobsuchenden gehen bereits an die sieben sogenannten „A-Städte”. Mittelgroße Städte wie Hannover, Nürnberg oder Leipzig liegen knapp hinter den Metropolen zurück.

“B-Städte” mit Potenzial

“B-Städte” wie Hannover und Nürnberg rangieren in Hinblick auf die Klickrate der User auf der Liste der beliebtesten Städte bei Jobsuchenden nicht weit hinter Stuttgart. Während im laufenden Kalenderjahr Jobs in Stuttgart eine Klickrate von 1,9 % aufwiesen, lagen die Klickanteile von Hannover und Nürnberg bei jeweils 1,4 %. Unterschiede zwischen Ost und West sind generell nicht erkennbar: Zu den zehn meistgeklickten mittelgroßen Städten zählen neben Dortmund, Bonn und Essen auch ostdeutsche Städte wie Dresden und Leipzig. 

Eine Karte zeigt die beliebtesten Städte für Jobsuchende

Großstädte weiterhin beliebt

“Jeder 4. Klick landet bereits in der Top 7 der sogenannten A-Städte und wir gehen davon aus, dass diese Metropolen auch in Zukunft für Jobsuchende interessant bleiben werden”, sagt Frank Hensgens, Geschäftsführer bei Indeed DACH und führt fort: „Der Blick auf die Verteilung der auf Indeed ausgeschriebenen Stellenangebote spiegelt das Interesse der Jobsuchenden wider. So bieten Berlin, München und Hamburg mit Abstand die meisten offenen Jobs an.“